wappen
Mittwoch, 17. Juli 2019

Die Rettungsgasse

Das Verkehrsaufkommen auf unseren Straßen steigt stetig und die Unfallstatistik für Bayern zeigt leider steigende Zahlen.

Wir als Feuerwehr sowie auch alle anderen freiwilligen Helfer oder Rettungskräfte müssen schnellstmöglich zu einem Verkehrsunfall gelangen. Oft gehen wichtige Minuten verloren, weil wir mit unseren großen Einsatzfahrzeugen erst eine Gasse durch den sich bildenden Stau arbeiten müssen. Hier möchten wir im Interesse jedes Einzelnen für das richtige Verhalten in Staus werben, denn wir alle könnten auch einmal derjenige sein, der Hilfe benötigt. 64% aller Führerscheinbesitzer wissen nicht, wie sie sich auf einer dreispurigen Straße im Falle eines Staus korrekt verhalten müssen. Der folgende Film und die Informationen darunter helfen, sich im nächsten Stau korrekt zu verhalten.

 

 

So bilden Sie eine korrekte Rettungsgasse

Fahrbahn mit zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung

Gibt es zwei Spuren in Ihrer Fahrtrichtung, so scheren die Fahrzeuge auf der linken Spur nach ganz links aus. Die Fahrzeuge auf der rechten Spur scheren so weit wie möglich nach rechts aus. Dadurch bildet sich in der Mitte eine breite Rettungsgasse, durch die auch mit großem Einsatzgerät schnell bis zur Unfallstelle gefahren werden kann.

Fahrbahn mit drei Fahrspuren in Fahrtrichtung

Sind drei Fahrspuren in Ihrer Fahrtrichtung vorhanden, so scheren die Fahrzeuge auf der Überholspur nach ganz links aus. Die Fahrzeuge auf der mittleren sowie rechten Spur scheren so weit wie möglich nach rechts aus. Die Rettungsgasse bildet sich so zwischen der linken und den beiden rechten Fahrspuren.

Immer beachten!

Verlassen Sie im Stau ihr Fahrzeug nicht und laufen Sie nicht in der Rettungsgasse herum. 

Drucken E-Mail


Werde aktiv!

Achtung!

Wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern! Wir freuen uns über aktive, aber auch passive Mitglieder. Mehr Informationen gibt es hier